verwegen verworfen verpasst

Stadthaus Zürich, Gruppenausstellung. 2010-2011

ORGANISATION
Abteilung Kultur der Stadt Zürich
Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich

BESCHREIBUNG
Ideen und Projekte zu Zürichs Stadtentwicklung
1850 – 2009
24.11.2010 – 12.03.2011

Seit 1850 strebt die Stadt Zürich zu Höherem. Dutzende von Projekten sollten die «kleine Grossstadt» verwandeln. Die Ausstellung zeigt Projekte, Visionen, Utopien zu Zürich von den Gründerjahren bis heute und geht der Frage nach, wieso die Stadt heute so gebaut ist wie sie ist.

Die Ausstellung wurde von der Abteilung Kultur in Zusammenarbeit mit dem Baugeschichtlichen Archiv der Stadt Zürich organisiert.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Vorschlägen, vom Bundeshaus am Ufer des Zürichsees Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu einem neuen Kongresszentrum an ebendieser Stelle. Wertvolle, zum Teil noch nie präsentierte Bilder und Pläne illustrieren die Projekte. Ergänzt werden sie mit Modellen und einer Projektion im Lichthof des Stadthauses. Erläuterungen zu den präsentierten Objekten helfen, die Vorschläge in einen grösseren Zusammenhang zu stellen.

Im ersten Stock werden Projekte am oder im See gezeigt, im zweiten Stock Projekte, die eine städtebauliche oder verkehrstechnische Neuorganisation Zürichs anstrebten. Der Blick über die Stadtgrenzen hinaus sowie ein Ausflug in die Welt des Sports und der Belletristik vervollständigen das Bild.

Bei allen Entwürfen werden die Initianten und die Idee vorgestellt, und es wird das Schicksal der Projekte geschildert. Aus welchen Gründen sind sie auf der Strecke geblieben?

Die Ausstellung stellt Fragen: Ist Zürich zu Höherem nicht geboren? Will nichts Hervorragendes gelingen? Ist Zürich «die Hauptstadt der progressiven Kleingeister»? (NZZ am Sonntag vom 7. Juni 2009) Oder können wir von Glück reden, von Spektakularitäten verschont geblieben zu sein? (Stadt Zürich Kultur)

BEITRAG
Greetings from Zurich – 5 postcards by Fawad Kazi

Der Beitrag bestand aus einer Serie von 5 Postkarten, welche die Zürcher Stadtkrone in szenarischen Zuständen von 2014 bis 2050 zeigen. Diese Arbeit entstand als Beitrag für das Comicmagazin Strapazin 101, herausgegeben 2010 von David Basler und Matthias Gnehm.

GRAFIK
Stadt Zürich Kultur

PUBLIKATION
Strapazin 101 – Visionen für Zürich, Greetings from Zurich (Projektbeitrag Fawad Kazi), Hg. David Basler und Matthias Gnehm, Dezember 2010, S. 35-39

LINK
Stadt Zürich Kultur

GREETINGS FROM ZURICH
5 postcards from Fawad Kazi
N° 1 – 2009

GREETINGS FROM ZURICH
5 postcards from Fawad Kazi
N° 2 – 2014

GREETINGS FROM ZURICH
5 postcards from Fawad Kazi
N° 3 – 2023

GREETINGS FROM ZURICH
5 postcards from Fawad Kazi
N° 4 – 2038

GREETINGS FROM ZURICH
5 postcards from Fawad Kazi
N° 5 – 2051

Fawad Kazi Architekt GmbH
Langstrasse 14
8004 Zürich
Switzerland