Begreifbare Baukunst

Schweizer Baumuster-Centrale Zürich, Gruppenausstellung. 2018

ORGANISATION
Schweizer Baumuster-Centrale Zürich
FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG, Brakel, Deutschland

BESCHREIBUNG
Gastausstellung von FSB
27.04.2018 – 06.06.2018

Mit der Ausstellung «Begreifbare Baukunst» wird ein Blick auf das Miteinander von Architektur und einem ihrer kleinsten gestaltbaren Bestandteile geworfen: dem Türgriff. Türklinken sind Architektur en miniature und spiegeln in Form und Gebrauch die gestalterische Haltung ihrer Entwerfer wider.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der von Walter Gropius und seinem Büroleiter Adolf Meyer entworfene Türdrücker, eine der Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts. Von einem skulpturalen Türgriff von Le Corbusier für eine Prozessionstür der Kapelle Notre-Dame-du-Haut in Ronchamps bis hin zu einer schmucklosen Griffplatte von Sep Ruf für den Kanzlerbungalow in Bonn, zeigt die Ausstellung die Bandbreite unterschiedlicher Strömungen, die dem Bauhaus folgten.

Am Beispiel des Türgriffs macht die Ausstellung nicht nur Kulturgeschichte dreier Jahrhunderte, sondern die ihr zugehörigen Entwurfs- und Bauauffassungen von Architekten und Designern und deren Vorlieben zu bestimmten Materialien und Materialkombinationen verständlich. Gezeigt werden Beispiele von Schinkel, Mies van der Rohe, Kollhoff, Ingenhoven, Chipperfield, Graft, Kazi, u.v.a.. (Schweizer Baumuster-Centrale Zürich / FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG)

BEITRAG
Gezeigt wurde das Modell FSB 1254 in Edelstahl fein matt gebürstet und poliert.

FOTOS
Fawad Kazi Architekt GmbH, FSB Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG

GRAFIK
Schweizer Baumuster-Centrale Zürich

PUBLIKATION
Begreifbare Baukunst – Die Bedeutung von Türgriffen in der Architektur, Hg. FSB in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bauakademie Berlin und dem Deutschen Werkbund, 2018, S. 122-123

Fawad Kazi Architekt GmbH
Langstrasse 14
8004 Zürich
Switzerland